Meine Adventure-Reise Lofoten: Meine Reiseroute zum Traumziel Lofoten mit Fjord Line und Knaus!! Ein Ziel für Radsport begeisterte das alles bietet!!

Jetzt läuft der Count down! Nicht für das Race Across Germany, nein für meine Expetition zu und auf den Lofoten. Mit meinen Mobilitätspartnern:

Fjord Line: Das günstigste und umweltfreundlichste Fährunternehmen auf der Passage Hirtshals DK – Südnorwegen / Langesund. Schon das war für mich ein entscheidender Grund diesen Weg zu wählen. Das Klima wird es mir, und hoffentlich auch euch bestimmt danken wenn ihr euch auch einmal für eine Reise nach Norwegen entscheiden solltet um dort Radsport zu zelibrieren, zu geniessen.    Knaus: Der deutsche Premiumhersteller für Wohnmobile und Caravans aus Jandelsbrunn der mich schon 2018 mit einem Sky Wave 650 MF beim Race Across Germany als Mobilitätspartner unterstützt hatte.Die Qualität und Verarbeitung hatte bei mir und meinem Team schon hier gezeigt das diese Fahrzeuge enorme Nehmerqualitäten, mit bester funktionaler Aufteilung im Innenraum besitzen! NOW HOW in höchster Güte um es auf den Punkt zu bringen.

 

 

Ich werde euch jetzt die Reiseroute mit dem Weinsberg Cara Suite 650 MF mit Fotos näher bringen da das System leider eine Kopie nicht angenommen hatte. Für die eventuellen etwas schlechteren Qualitäten bitte ich vielmals um Entschuldigung, aber man sieht trotzdem recht gut die Routenführungen vom Startort Münchberg bis nach Hirtshals DK. Dies ist der nördlichste Punkt ehe es zunächst mit der FJORD LINE Fähre nach Langesund NOR weitergeht. Hier habe ich und meine Frau 4.5h um uns auf dem MS Bergensfjord zu stärken, und etwas von der bis hier 1043km und 11 stündigen WOMO Anreise zu erholen.

SONY DSC

Die Reise über 1043km und rund 11 Stunden mit dem Cara Suite 650 MF. Seine erste lange Etappe mit uns – von Münchberg bis Hirtshals DK

Wir werden wohl so gegen 17-18 Uhr abends aufbrechen um auch unterwegs streßfrei und ohne Zeitdruck unterwegs sein zu können. So können wir uns auch in Hirtshals vor dem Einschiffen einen größeren Powernepp genehmigen wie ich den vom Race Across Germany 2018 bei meiner Weltrekordfahrt schon profesionell zelibrieren konnte 🙂 !!  Laut Fahrplan geht es um 9 Uhr morgens dann nach Langesund NOR welches wir gegen 14:30 erreichen werden. Hier werden wir dann sehen wie weit ich fahren werde um eine erste lange Schlafpause zu halten. Aber ein richtig schönses Plätzchen werde ich schon finden als erfahrender Skandinavien Besucher um den Sternenhimmel zu bestaunen, und die Stille zu geniessen wie es sie nur in Norwegen gibt. Wir hoffen das das Wetter mitspielt voraus gesetzt natürlich.

Polarlichter in Norwegen

Foto stammt vom Anbieter Urlaubsguru wo man noch weitere wunderschöne Fotos bestaunen kann. https://www.urlaubsguru.de/lexikon/polarlichter/

Diese Polarlichter werden wir im August wohl kaum zu sehen bekommen, und wenn überhaupt erst jenseits des Polarkreises auf Höhe von Mo i Rana kurz vor dem Polarkreis:

Image result for mo rana norway

Foto stammt von : https://www.cruise-norway.no/ports/mo-i-rana/

Mo Rana ist bekannt durch seine Schwerindustrie und ist mit seinen 18317 Einwohner die größte Gemeinde Helgelands. Unten sieht man unsere Reiseroute bis Mo i Rana. Langesund – Mo i Rana ca.: 1150 km und ca. 15-16 h

SONY DSC

Die zweite Etappe führt über ca. 1150km und ca. 15-16h von Langesund NOR bis Mo i Rana am Polarkreis.

Weiter geht es von Mo i Rana direkt über den Polarkreis , hier möchte ich versuchen direkt auf dem Polarkreis zu übernachten wenn möglich, und das in einem Foto festhalten: Hier schon mal 2 Fotos vom Polarkreis bei Mo i Rana von verschiedenen Anbietern.

Foto http://www.nordnorge.com                                                                Und der Polarexpress !!

Foto : http://www.polarsirkelsenteret.no/deutsch.html      Und das Polarkreis Center!

Bis zur nächsten Fähre direkt auf die Lofoten bei Bogenes sind es vom Polarkreis noch ca.: 340 km und ca. 5h. Also haben wir unser Entziel die Lofoten nach guten 21h reiner Fahrzeit erreicht welches Lodingen heißen wird. Optimal und am günstigsten für WOMO´s über 6m Länge. Achtung alle Fahrzeuge dieser Längenkategorie von mehr als 6m haben mit erheblichen Mehrkosten zu rechnen. Warum? In Norwegen herrschen eben andere Ansichten für den Fährtransport von Fjord zu Fjord.Eine Umrundung der Fjorde mit dem Fahrzeug ist meist ein großer Umweg, oder auch oft gar nicht möglich.

SONY DSC

Das richtige Ankunftsfoto für uns und für meine Einstimmung zur Lofotenumrundung! Picgra.com  stellte dieses Foto unten ins Netz.

Image result for bognes lodingen  Fotos

Ab Lodingen bis zu meiner ersten wirklichen Radaktivität SORMELA werden es nur noch ca. 120km und in etwa 2h sein! Dann erst mal 24h Landschaft geniessen und chillen.

SONY DSC

Weiter geht es in meinem nächsten Blog und meinen Etappen auf den Lofoten die ich mit den Bikes unter die Stollen oder Straßenpneus nehmen werde. Aber ehe dieser Start beginnt brauch ich denke ich erst mal einen Tag Ruhe von den Straßen Norwegens. Nicht weil hier streßiger Verkehr herrscht, nein denn in Skandinavien gilt 80 bzw. auch mal 120 wenn man Glück hat ( mit dem PKW allerdings nur ). Du bist hier kein Freiwild wie auf unseren Straßen wenn es etwas langsamer geht. Außerdem hat man immer zu halten wenn es einem Elch oder einem Renntier man in den Sinn kommt über die Straße zu flanieren. Einem Elch zumindest sollte man mit seinen etwa 500kg nicht in die Quere kommen denn dann wird es materiell richtig teuer.

Meine drei Weggefährten auf den Lofoten:

SONY DSC

Das erste Highspeed Fotoshooting mit meiner Highway Kanone – Bianchi OLTRE 1 Vollcarbon und Vollfolierung durch Easy Frame Dresden und powered by Bike Center Dressel Kronach bzw für mich als One man Show für das TEAM BIKE CENTER KRONACH !

SONY DSC
Natürlich sind auch meine beiden Ghost Werksbikes mit an Bord: Hier das Nivolet LC RR in Lightcarbon Ausführung und im leichten Langstrecken Trimm!!

SONY DSC

Und das Ghost MTB Modell SLMR für die rauhen Einsätze im unwegsamen Gelände falls nötig !!

Seit gespannt und schaut ab dem 29.7.2019 wieder bei mir vorbei, denn dann gibt es wieder neues zu meiner Lofoten Adventure Tour!

Bis dahin schöne Zeit wünscht euch Michael der Ultra-Langstrecken Radsportler mit Handicap!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s